Aus der Stiftung

6 Jahre existiert nun unsere Stiftung. Für manch einen Menschen beginnt da, wie man so schön sagt, der Ernst des Lebens. In der Tat: Unsere Stiftung wächst. Zustiftungen machen ein langsames aber stetiges Wachstum mög- lich. Auf diese Weise können Zinserträge steigen – wenn nicht die Zinssätze so niedrig wären. Die Stiftung muss ihr Kapital sehr sicher anlegen. Glücklicherweise gibt es in unserer Gemeinde viele Spender, zum Teil auch sehr regelmäßige Spender. Sie tragen dazu bei, dass in unserer Kirchen- gemeinde noch relativ viele Dinge möglich sind. So hat die Stiftung in den letzten Jahren die Aufarbeitung des Altarraumes, den Innenanstrich der Kirche, die Orgel, die Fugensanierung der Kirche und auch den Umbau des alten Gruppenraumes mitfinanziert. Zudem ist durch die Initiative und Beteili- gung der Stiftung in Höhe von € 2.000 die Finanzierung des Kühlanhängers für den Lebensmittelpunkt gelungen. Aktuell wirbt der diesjährige Spendenbrief um Mittel für den KU-3. Diese finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten werden immer mehr nötig, da die Haupteinnahmequelle der Gemeinde, die Kirchen- steuer, für uns aufgrund gesunkener Gemeindegliederzahl rückläufig ist. Der Weinverkauf ist in diesem und letzten Jahr ebenfalls rückläufig gewesen. Da die Gewinnspanne pro Flasche Weißwein relativ gering ist (€ 1,30), wir jedoch 360 Flaschen mindestens kaufen müssen, haben wir jetzt keinen Weißwein mehr bestellt. Der Rotwein ist dagegen wieder im Büro vorrätig. Mit einem Flyer der Stiftung um den Bauch eignet er sich hervorragend zum Genießen und Verschenken.

Wir haben dieses Jahr eine gute Unterstützung erfahren – herzlichen Dank. Viele Menschen haben sich wieder beim Allerheiligenmarkt als Mitarbeitende beteiligt. Das ist eine gute Leistung. Sie hilft unserer intrinsischen Motivation die Stiftung voranzubringen!

Unsere Stiftung hat eine neue Mitarbeiterin gewonnen. Frau Maria Pererva. Auf dem Gemeindefest kamen wir miteinander ins Gespräch… Nun arbeiten Frau Pererva und meine Frau zusammen und leisten so gute Verwaltungs- arbeit – herzlichen Dank .Dank sei allen Menschen gesagt, die mir ihrem Können und ihrem Geben die Stiftung unterstützen!