Weihnachtsgottesdienste 2020

Liebe Gemeinde,

die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen empfiehlt den Kirchengemeinden dringend auf die Feier des Gottesdienstes in der Zeit vom 4. Advent bis 2. Sonntag nach Epiphanias (20.12.2020 – 10.01.2021) zu verzichten. Die Pandemie weist zu hohe Infektionszahlen auf. Präses Kurschus ist der Ansicht, dass zu Weihnachten die Geburt des Retters gefeiert werden sollte. Von daher soll die Gefährdung von Menschen vermieden werden. 

Die Superintendentenkonferenz hat in dieser Woche sich dieser Haltung angeschlossen. Von daher fallen in der evangelischen Kirche von Westfalen alle Gottesdienste Heiligabend, Weihnachten, Silvester und aber auch am 4. Advent und zu Beginn des neuen Jahres aus. Das Presbyterium hat beschlussmäßig in seiner Sitzung am 17.12.2020 sich ebenfalls hinter die Präses gestellt. Es ist dennoch für mich jammerschade, erstmals in meinem Berufsleben als Pfarrer keinen Gottesdienst feiern zu können. Schon als junger Vikar durfte ich aufgrund Heiligabend zwei Gottesdienste feiern. Soweit ich zurückdenken kann, bin ich jedes Jahr zu Heiligabend und zu Weihnachten in der Kirche gewesen.

Die Geburt Jesu Christi kann dennoch gefeiert werden. Sie haben zuhause, so denke ich, eine Bibel. Lesen Sie doch die Weihnachtsgeschichte nach Lukas (2. Kapitel) und vom Kommen der Weisen aus dem Morgenland nach Matthäus (2. Kapitel) in der Nähe ihres Weihnachtsbaumes oder an Ihrer Krippe. Schlagen sie vielleicht doch auch die messianischen Weissagungen auf (z.B. Jes. 7, 14; 9, 1-5; 11, 1ff) und nehmen Sie das Gesangbuch zur Hand. Die Texte der Weihnachtslieder sind gut zum Lesen geeignet.

Darüber hinaus gibt es Weihnachtsgottesdienste im Radio und im Fernsehen.

Ich weiß, dass dies nicht unbedingt ein vollwertiger Ersatz ist, aber immerhin ein Angebot. Für die Feiertage werde ich einen Gottesdienst zum Lesen in das Netz stellen. Zunächst aber möchte ich den Menschen danken, die sich per Telefon oder Mail schon für einen der 12 Gottesdienste angemeldet hatten. Sie haben die Organisation gut erleichtert. Ich hoffe nun, dass wir nächstes Jahr uns wieder – leibhaftig – zum Gottesdienst im Laufe des Jahres und so auch zu Weihnachten zum Gottesdienst treffen können.

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit.

Pfarrer Michael Prien